Aktuelles

Bilden Sie mal einen Satz mit…

Zum vierten Advent und passend zum Weihnachtsfest, ein Reim von Pete Smith (Preisträger 2012): Heiligabend ist für mich das Kürzel von ‚Heiliger Bimbam, wie oft muss ich es dir denn noch sagen, die Geschenke gibt es wie immer erst am Abend!  

Ausschreibung für Robert Gernhardt Preis 2019 läuft

Wiesbaden. Kunst- und Kulturminister Boris Rhein lädt Autorinnen und Autoren ein, sich um den Robert Gernhardt Preis 2019 zu bewerben. Voraussetzung ist, dass sie aktuell an einem größeren literarischen Projekt arbeiten und einen Bezug zu Hessen haben. Der Robert Gernhardt Preis ist insgesamt mit 24.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2019. Weitere … weiterlesen

 

Robert Gernhardt zu Ehren, der viele Jahre in Frankfurt am Main zu Hause war, vergibt die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst den Robert Gernhardt-Preis. Der Literaturpreis wird jährlich an zwei Autor/innen, mit einer besonderen Verbindung zu Hessen, vergeben und soll sie bei der Realisierung eines größeren literarischen Vorhabens unterstützen. Seit 2009 konnten, dank des mit 12.000 Euro dotierten Robert Gernhardt-Preises, bereits 21 Schriftsteller/innen gefördert werden.

Bisherige Preisträger/innen sind: Julia Wolf, Florian Wacker, Maike Wetzel, Daniela Dröscher, Silke Scheuermann, Norbert Zähringer, Gila Lustiger, Annika Scheffel, Ulrike Syha, Kurt Drawert, Ricarda Junge, Paulus Böhmer, Pete Smith, Frank Witzel, Thomas Gsella, Matthias Göritz, Peter Kurzeck, Andreas Martin Widmann, Elsemarie Maletzke, Christian Golusda, Andreas Maier.

 

„Beim Essen, Kochen, Würzen – ein Buch kann nicht abstürzen.“

Robert Gernhardt